Sonntag, 27. Oktober 2013

Fischländer Muscheln ... aus der Nähe betrachtet

Die Muscheln am Fischländer Strand sind sicher nicht sehr spektakulär. Man hört auch nicht das Meer rauschen, wenn man die kleinen, zarten Müschelchen an die Ohren hält. Aber sie sind trotzdem wunderschön und auch durchaus unterschiedlich. Ein paar möchte ich Euch hier zeigen.

An den Strand gespült zwischen Seegras im Abendlicht:


Unterhalb des Hohen Ufers auf einem Baumstamm:


Halb von der See umspült:


Gar ganz unter Wasser sehen sie fast ein bisschen magisch aus:


Aber auch mitten "im Grünen" - wieder unterhalb des Hohen Ufers - entfalten sie ihre Wirkung. Ich frage mich bis heute, welcher Wind sie da hingeweht hat... ;-)


Mit der letzten Muschel möchte ich mich an Sabine Gimms Aktion "Ganz nah dran" beteiligen:



Alles Liebe
Corinna

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Früchte-Zeit!

Herbstzeit ist auch Apfel- und Beeren-Zeit - selten habe ich so viele pralle Apfelbäume gesehen und selten so wunderschöne Beeren. Als Stadtkind kenne ich leider gar nicht die verschiedenen Sorten, weder von den Äpfeln (da weiß ich nur, was mir schmeckt - sauer muss es sein!) noch von den Beeren. Dafür gibt es die Beeren in so toller Vielfalt, dass mir das Fotografieren unglaublich viel Spaß gemacht hat - ohne zu ahnen, ob nicht vielleicht die eine oder andere Beere eher ... unverdaulich sein könnte... ;-)

Aber zuerst geht's zur Apfelernte!



An Wustrows Ernst-Thälmann-Straße, der Hauptstraße, die den Ort in zwei Hälften "teilt" (die Bodden-Hälfte und die Ostsee-Hälfte), stehen diese beiden Apfelbäume in den Vorgärten:



In Niehagen fand ich dieses "Stillleben mit Äpfeln":


Und in Ahrenshoop leuchteten mich diese Früchte an:


Nun kommt meine Beerenauswahl - bunt und durcheinander - und mit Namen kenne ich nur diese, die aber natürlich auf keinen Fall fehlen darf: Sanddorn!


Wer möchte, darf mir gern bei der Bestimmung der farbenfrohen Beeren helfen! ;-)

Danke für Eure lieben Hinweise, Flori und Nordlicht! Dann werde ich jetzt gleich mal ergänzen!

Das hier ist also der Feuerdorn:


Dieser wilde Wein wächst direkt neben der Wustrower Seenotstation, die man im Hintergrund zusammen mit dem alten Rettungsboot erkennen kann!


Wohingegen diese Holunderbeeren zwar eine ähnliche Farbe aufweisen, aber an einem Baum ganz wild hinter der Düne zu finden sind.


Die roten Berberitzen kommen aus Wustrow ...


... und diese Hagebutten aus Niehagen:

Die zweite Sorte Hagebuten wuchs am Wustrower Hafen - mit Kirche im Hintergund:


Mit diesem Leuchten schicke ich liebe Grüße an alle!



Dienstag, 15. Oktober 2013

Drachen-Zeit!

Herbst auf dem Fischland! Dieses Jahr waren wir zum ersten Mal auch im Oktober dort, gerade als die Bäume anfingen, bunt zu werden, die ersten Blätter fielen, die Pilze aus dem Boden schossen, die Sträucher und Bäume voller Beeren und die Apfelbäume voller praller Äpfel saßen, die Surfer den Herbstwind nutzten und ...

... die Leute Drachen steigen ließen!




Hier hat sich einer im Baum verheddert! 


Auch das gab's im Herbst: strahlend blauen Himmel ohne eine einzige Wolke - als "Ersatz" durften wir diesen Drachen bewundern:


Hier sieht's fast aus, als hingen die Drachen an den Angeln! ;-)



Aber nicht nur Drachen flattern fröhlich im Wind - auch der eine oder andere Luftballon hat sich aufs Fischland "verirrt". Wer weiß, wo die alle herkamen? Auf jeden Fall waren sie an diesem etwas grauen Tag schöne bunte Lichtpunkte:



In diesem Sinne: "Liebe" Grüße und bis bald!



Montag, 7. Oktober 2013

See-Fahrer

Was so alles auf der See fährt vorm Fischland, ist ganz schön vielfältig!
Überzeugt Euch selbst!

Hier wären zum Beispiel ein paar begeisterte Paddler:



Es geht aber auch eine Nummer größer: die Fischereiaufsicht!


Immer da, wenn Not am Mann ist: die Seenotrettung! 


Passend dazu die Küstenwache:


Und die Polizei kommt auch nicht nur über Land:


Oder lieber wieder romantischer? Auch Segelboote gibt's zu sehen:



"Etwas" größer ein Segler als Ausbildungsschiff:


Ein Fischkutter darf natürlich auch nicht fehlen:


Was diese beiden hier tun, war mir zugegebenermaßen nicht ganz klar, aber sie sehen aus, als würden sie die Bootstour durchaus genießen!


Zum Schluss wieder was für die Romantik - in groß ...


... und in klein.


See-Fahrer - so vielfältig wie das Fischland! :-)